Die Geschichte unserem Fruchtaufstrich*

Angefangen hat alles damit, dass wir unseren Fruchtaufstrich* für den Eigenverbrauch selbst gekocht haben. Für uns war es wichtig möglichst viel Frucht und damit wenig Zucker in dem Fruchtaufstrich* zu verarbeiten. Wir wollen ja Frucht auf den Frühstücksbrötchen und keinen Zucker haben. Da der Fruchtaufstrich* für den Eigenbedarf gedacht war legten wir viel Wert auf hochwertige Früchte. Die Qualität des Produktes kann nur so gut sein, wie das Obst, das verarbeitet wird.

Anfang 2011 kam uns dann der Gedanke, wir könnten ja auch selbstgemachten Fruchtaufstrich* in unserem Hofladen verkaufen. Diese sollten auf jeden Fall nach den gleichen Kriterien hergestellt werden, wie der Fruchtaufstrich*, die wir gerne essen. Wir begannen mit der Auswahl der Gläser. Es wurden verschiedene Gläser angeschaut und am Ende landeten wir bei den runden Gläsern.

Im Juli 2011 als die Kirschen reif waren wurde die erste Fruchtaufstriche* gekocht und abgefüllt. Im August 2011 kam dann der erste Himbeer-Fruchtaufstrich* dazu. Diese gibt es aber mit verschiedenen Anteilen Zucker. Himbeeren sind etwas säuerlich und manchem war dann zu wenig Zucker in de, Fruchtaufstrich*. Jetzt gibt es eine Himbeere-Fruchtaufstrich* für jeden Geschmack.

Der Fruchtaufstrich wurde sehr gut von den Kunden angenommen. Aus diesem Grund kamen immer mehr Fruchtaufstrich*-Sorten dazu. Wir probieren auch ständig neue Kreationen aus. Unsere neuesten Produkte sind zucker- und kalorienreduzierte Fruchtaufstriche* mit Stevia. Schauen Sie vorbei und lassen sich überraschen, was es Neues gibt.

* Im allgemeinen Sprachgebrauch wird für Fruchaufstriche das Wort Marmelade verwendet. Laut Konfitürenverordung ist Marmelade die Bezeichung für Fruchtaufstriche aus Zitrusfrüchten und nicht für unsere Fruchtaufstriche.

Parse Time: 0.061s